Ein echtes Ninchen – kreative Brandmalerei

Ein echtes Ninchen – kreative Brandmalerei

ein-echtes-ninchen-veganverlag-verlagsfreundeKlein L* wollte in ein paar Tagen geboren werden und Nina hatte noch immer keine Karte für die bald frischgebackenen Eltern zur Hand. Sie fand einfach nichts, was ihr gefiel.

„Glückwunschkarten verschenken kann jeder“, dachte sie gelangweilt. Am Abend saß Nina mit einer Tasse Tee in der Hand auf dem Sofa und starrte gedankenversunken in die tiefdunkle Nacht.

So entstand die Idee eine „Karte“ aus Holz zu zaubern.
Produkte, die nach ein paar Wochen nicht in einer Schublade verschwinden, sondern handgemachte Unikate, die man gerne stehen lässt, weil sie mit ganz viel Liebe gefertigt sind.

Nina ist überzeugt davon, dass sich besondere Menschen auch über besondere Dinge freuen können.

Auf ihrer Seite findest du einiges auf Holz: https://ein-echtes-ninchen.de/
Brandmalerei & Typografie miteinander vereint.

EIn-echtes-ninchen-veganverlag-brandmalerei

Wer steckt hinter *Ein echtes Ninchen*?

Nina (Ninchen) ist Mitte 30 und lebt im schönen Gütersloh/NRW. Sie hat einen kleinen Mann im Schlepptau, der ihr Leben immer wieder auf die schönste Art & Weise auf den Kopf stellt. 

Sie haben ein großes Herz für Tiere! Ihr Kater Mauz möchte am liebsten den ganzen Tag kuscheln. Zu Recht, wer möchte das nicht? Ihre Hündin Ziva, die sie damals über den Tierschutz von den Straßen Griechenlands geholt hat, fühlt sich Border-Collie-Mix-mäßig wohl! Und den jungen, quietschfidelen Labrador Spencer konnten sie ebenfalls über den Tierschutz aus einer Tötungsstation in Rumänien retten. Er wohnte zwei Wochen bei ihnen, hat dann aber sein Zuhause für immer gefunden. <3

Beruflich betrachtet war sie lange Zeit im Privatkundenservice eines erfolgreichen Grußkartenverlags beschäftigt. Nach ihrer dreijährigen Elternzeit-Pause führt es sie nun wieder zurück zu ihren Wurzeln, der Kinderbetreuung.

Nina ist gern in der Natur unterwegs – bei Sonne im Park, bei Regen springen sie durch Pfützen.
Bevor sie abends übermüdet ins Bett fallen, verstecken sie sich in ihrer selbstgebauten „Bude“. Sie erzählen sich Blödsinn, lesen Geschichten oder singen verrückte Lieder.

Gemalt hat Nina schon immer gern. Sie wollte aber ihre Liebe zu Schriften mit irgendwas verbinden..

Wie Nina zur Brandmalerei kam

Ein-echtes-Ninchen-veganverlag-Bild1

Durch Zufall stolperte sie über einen Brandkolben für 13€ im Internet. „Für den Preis kann man das ja mal ausprobieren“, dachte sie. Dieser Brandkolben jedoch hat sie, nervlich betrachtet, in die Verzweiflung getrieben! Günstige Dinge sind eben tatsächlich nicht immer gut. 😉 Nach ein wenig Recherche fand sie ein besseres Brandgerät. Den Brenn-Peter Junior electronic*

Die Brenntemperatur ist stufenlos elektronisch bis 800°C regelbar. Wundervolles Gerät! Es macht unglaublich viel Spaß damit zu arbeiten… und zack – die Leidenschaft Malen auf Holz war geboren!

 

Ihre Leidenschaft zur Typografie

Ninas Liebe zur Typografie hat sie entdeckt, als ihr Zwerg drei Tage lang die Welt mit Oma & Opa unsicher gemacht hat. Beim Malen und Schreiben kann sie die Welt einen Augenblick um sich herum vergessen.

Schon als kleines Mädchen hat sie gern gemalt, am liebsten mit ihrer Cousine auf der „Galerie“.
Schöne Zeiten vergisst man nicht. Sie ist sehr glücklich darüber, dieses kreative Feuer für sich wiederentdeckt zu haben.

Malen und Schreiben bedeutet für Nina nicht nur „kreativ sein“. Es bringt auch Entspannung mit sich, ihre kleine eigene Auszeit im chaotischen Alltag mit einem Kleinkind.

So fing sie an Zitate zu schreiben, Bibelverse, Passagen aus Songtexten – wie es ihr gefiel, Buchstaben miteinander zu verbinden, Schnörkeleien und und und..

Holz ist ein natürlicher Rohstoff

Aufgrund seiner Beschaffenheit und verschiedenen Umwelteinflüssen ist es möglich, dass er sich verändert. An dieser Stelle möchte sie betonen, dass Risse oder ähnliches keinen Mangel an der gekauften Ware darstellen, sondern dass es sich um einen natürlichen Prozess handelt.

Wenn man sich aber an kleine „Regeln“ hält, bleibt das Holz lange schön.

Work in progress

Da sich viele Menschen unter der „Brandmalerei“ absolut nichts vorstellen können, zeigt sie euch mal, wie sie arbeitet und was sie genau macht. Ihre Bretter & Baumscheiben werden mit Liebe ausgewählt.

Ganz zu Anfang braucht sie natürlich eine Idee.
Ob Kundenauftrag oder für sie persönlich – jeder Rohling wird als erstes geschliffen.
Angefangen hat sie mit einem Handschleif-Block, das dauerte lange und machte überhaupt keinen Spaß. Aber – es hat funktioniert. Die Rindenscheiben musste sie sich jedoch schleifen lassen und das war immer mit sehr viel Aufwand verbunden.

Vor Kurzem war sie im Baumarkt und hat sich eine kleine Schleifmaschine gegönnt. Handlich, praktisch, schnell, einfach und gut! Dann malt oder schreibt sie vor, damit beim Brennen hinterher alles passt. Denn was einmal gebrannt ist, kriegt man nicht mehr weg. Safety first. Nach dem Brennen wird das Holz auf Wunsch lackiert, Kochlöffel und Pfannenwender öle sie ein, damit sie imprägniert sind.

Ninas holzigen Dinge sind allesamt Unikate. Handgemalt und mit Liebe gebrannt.


Nina und der GrünerSinn-Verlag

Nina-ein-echtes-ninchen-veganverlag

Nina und Karo kennen sich seit der Realschule. Damals haben sie sich schnell angefreundet und ihre Freundschaft hält nun schon fast 20 Jahre!

Immer wieder haben sich die Wege der Beiden gekreuzt, wenn auch mal mit größeren Pausen. Ihre unschlagbare Teamarbeit konnten sie bereits bei Deutschlands größtem Postkartenverlag unter Beweis stellen. Karo und Nina haben die Privatkundenabteilung gerockt und dabei stand der Spaß bei der Arbeit immer an erster Stelle. Oft wurde gelacht bis die Tränen kamen!
Selbst heute noch können die Beiden anhand von Artikelnummern die passende Postkarte nennen, oder sich Geschichten über lustige Kundengespräche erzählen. Damals wie Heute – Pakete packen können sie, stundenlang. Es ist wie eine Art Meditation, mit gutem Ausdauertraining für die Lachmuskeln. 🙂

Übrigens: Nina ist die gute Seele im Kundenservice! Es gibt kaum einen Wunsch, den sie unerfüllt lässt. Dabei ist sie so charmant, dass gerade die älteren Kunden gern persönlich anrufen. Beim GrünerSinn-Verlag ist Nina unser “Mädchen für alles”! Sie kümmert sich liebevoll um die polonapolona-Webseite und ist außerdem bei Veranstaltungen gerne dabei. ..und das immer mit sehr viel Spaß! 🙂

Impressionen ihrer Werke:

About Karo

Karo, Jahrgang 1983, ist der Kopf hinter dem GrünerSinn-Verlag. Gegründet 2013, produziert der GrünerSinn-Verlag von Anfang an alle Druckerzeugnisse klimaneutral und frei von tierischen Produkten, sprich: komplett vegan. Neben dem Verlag findet man Karo, die seit 2012 vegan lebt, oft in der Natur und auf Reisen. Sie liebt es einfach, unbekannte Orte und andere Kulturen zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.