Sophie Lemcke

Sophie wurde 1986 in Berlin geboren und lebt zusammen mit ihrem Mann, ihrer gemeinsamen Tochter und den zwei Hunden Artus und Frau Müller im schönen Berlin Köpenick. Angeregt durch Worte und Taten ihres Vaters entdeckte sie schon sehr früh ihre Leidenschaft für den Tierschutz, die sie nach und nach immer stärker prägte und bewegte.

2012 entschied sich Sophie daher für eine vegane Lebensweise und ist mittlerweile Tierrechtsaktivistin mit Leib und Seele. Sophie hinterfragt gern und bildet sich lieber ihre ganz persönliche Meinung. Sie weiß, dass das einige Menschen hin und wieder sogar nervt, aber sie selbst nervt ein „…weil man das schon immer so gemacht hat“ mindestens genau so doll. Sophie setzt sich dafür ein, die Welt für alle Lebewesen zu einem gerechteren Ort zu machen, und unterstützt Menschen dabei, ihrem Herzen zu folgen und ihren ganz eigenen Weg mutig und stolz zu gehen.

Als Sophies Tochter sie im Alter von knapp 2,5 Jahren das erste Mal bewusst fragte, warum sie sich anders ernähren als so viele andere Menschen, gab sie ihr eine ihrem Alter entsprechende, aber dennoch absolut ehrlich Antwort, die ihre Tochter sofort mit Kopf und Herz verstand. So gern hätte Sophie sich zusammen mit ihr Bücher zu diesem Thema angesehen, doch alle Kinderbücher, die es damals zum Thema Veganismus gab, waren ihrer Einschätzung nach eher für ältere Kinder geeignet.

Doch ihre Tochter zeigte ihr, dass auch (oder vielleicht gerade vor allem) Kleinkinder bereits in der Lage sind, sich in dieses Thema einzufühlen, wenn die Art und Weise der Aufbereitung ihrem alter entsprechend angepasst ist. Und so begann Sophie, einfach selbst eine Geschichte zu schreiben. Dank der wundervollen Illustrationen der talentierten Miriam Altmann ist ihre Herzensgeschichte bei uns im GrünerSinn-Verlag zum Leben erwacht.

Ich will meine Leidenschaft für Worte nutzen, um die Welt nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Sophie Lemcke

Sophies Buch beim GRÜNERSINN-VERLAG

Carli und der Lebenshof

Carli auf dem Lebenshof

Als Sophies Tochter sie mit 2,5 Jahren das erste Mal bewusst fragte, warum sie sich anders ernähren als so viele andere Menschen, gab sie ihr eine ihrem Alter entsprechende, ehrliche Antwort, die ihre Tochter sofort mit Herz und Kopf verstand. Sophie war somit auf der Suche nach Büchern zu diesem Thema, doch alle Kinderbücher, die es zum Thema “Veganismus” gab, waren doch eher für ältere Kinder geeignet.

So fing Sophie an, einfach selbst eine Geschichte zu schreiben. Denn auch Kleinkinder sind bereits in der Lage, sich in dieses Thema einzufühlen, wenn die Art und Weise der Aufbereitung ihrem Alter entspricht.

Mit Unterstützung von Miriam Altmann wurde Carli und der Lebenshof wundervoll illustriert.

Carli auf dem Lebenshof 2

In “Carli und der Lebenshof” geht es um Carli und seine/ihre Eltern, die gemeinsam einen Lebenshof besuchen. Carli wird in der Geschichte absichtlich keinem Geschlecht zugeordnet, da mir wichtig ist, dass sich jedes Kind gleichermaßen (leichter) angesprochen fühlen kann.

Carli ist 3 Jahre alt und lernt auf dem Lebenshof zusammen mit den Eltern viele verschiedene Tiere und deren Geschichten kennen.

Dabei geht jedes Kapitel dieser Geschichte auf einen bestimmten ‚Aspekt‘ der Nutztierindustrie ein.

Charity-Projekt

Doch das ist noch nicht alles! Darüber hinaus möchten wir die sieben Lebenshöfe, die durch die verschiedenen Tiere in unserer Geschichte vertreten werden, mit unserem Buch als Charity-Projekt unterstützen und werden einen Teil der Einnahmen an diese Höfe spenden.

Weitere Infos über die Autorin: Sophie Lemcke
Weitere Infos über die Illustratorin: Miriam Altmann

“Carli und der Lebenshof” ist ein Kinderbuch über ein achtsames Zusammenleben zwischen Menschen und Tieren und über Nachhaltigkeit, denn dieses ist für die Altersklasse ab 3 Jahren bisher noch schwer zu finden. Aus eigener Erfahrung wissen wir aber, dass auch Kleinkinder bereits in der Lage sind, sich in dieses Thema einzufühlen, wenn die Art und Weise der Aufbereitung ihrem Alter entsprechend angepasst ist.