Wie Michel zum Weltretter wird

Wie Michel zum Weltretter wird

Unser neustes Kinderbuch ist ein ganz besonderes, denn es verrät euch, wie ihr in ganz einfachen Schritten jeden Tag zum Weltretter werden könnt, so wie der Held dieser Geschichte. Geschrieben wurde das Buch von Jana Hilger, die der Geschichte durch eigene Erfahrungen Leben eingehaucht hat. Die Zeichnungen stammen von der Illustratorin Katharina Kiehntopf, die sich auch mit Nachhaltigkeit und der Umwelt beschäftigt. Heraus gekommen ist dieses Meisterwerk für umweltbewusste Kinder und alle, die Weltretter werden wollen.

Inhaltsverzeichnis

Weltretter werden
Der Einkauf
Das Mittagessen
Der Nachmittag
Der Lebenshof
Rettet das Huhn
Oma backt
Das Tierschutzfest
Für die Großen
Rezepte
Fazit

1. Kapitel: Weltretter werden

Im ersten Kapitel lernen wir den 5-jährigen Michel kennen, der regelmäßig bei seinen Großeltern zu Besuch ist, wenn seine Eltern lange arbeiten müssen. Und das ist auch gut so, denn dadurch lernt er, wie er mit seinen stolzen 5 Jahren bereits jetzt schon zum Weltretter werden kann.

Oma gibt ihm hilfreiche Alltagstipps, die es ihm ermöglichen, gleich mit dem Weltretten loszulegen. Wasser aus der Leitung zu trinken oder keine Tiere zu essen sind schon die ersten beiden Schritte in Richtung eines echten Helden.

Am Ende eines jeden Kapitels gibt es die Abschnitte Oma erklärt. Hier geht es um das kindgerechte näherbringen komplexer Themen, mit denen Kinder womöglich nicht so viel anfangen können.

Oma erklärt was Rohstoffe, Energie, Chemikalien, Pestizide und Ballaststoffe sind.

2. Kapitel: Der Einkauf

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit dem umweltfreundlichen Einkaufen. Für Michel ist das besonders spannend, denn er darf mit Oma auf dem Wochenmarkt einkaufen gehen. Er lernt, dass man Obst und Gemüse selber anbauen kann, wenn man einen Garten hat. Im Supermarkt erklärt ihm seine Oma, dass wir auf die Inhaltsstoffe auf den Produkten achten sollen und dass wir Dips, wie Humus auch ganz einfach selber machen können. Das spart nicht nur Geld und Ressourcen, sondern ist auch besonders lecker.

Oma erklärt was Plastikmüll, Fairtrade, Gelatine, Palmöl und Geschmacksverstärker sind.

3. Kapitel: Das Mittagessen

Hier dürfen Oma und Michel gemeinsam sein Lieblingsessen kochen – die berühmt-berüchtigte Pups-Pasta. Während der Zubereitung erklärt Oma, welche Vitamine in den Lebensmitteln stecken und warum sie so wichtig für unsere Gesundheit sind. Michel lernt alles über eine gesunde Ernährung und lässt sich die Pups-Pasta gut schmecken.

Oma erklärt was Vitamine, Mineralstoffe sind und was ein Ohrwurm ist.

Weltretter Ohrwurm

4. Kapitel: Der Nachmittag

Nach dem Essen sprechen Oma, Opa und Michel über die Unterhaltungsindustrie und warum Menschen in Zoos und Aquaparks gegen. Michel möchte sofort all das stoppen und kann nicht verstehen, warum die Tiere eingesperrt werden, wo es doch besser für sie ist, wenn sie in ihrer gewohnten Umgebung bleiben, wo sie geboren wurden. Oma schlägt Michel vor lieber in den Wald, einen Park oder zu einem Lebenshof zu gehen. Michel ist ganz begeistert von dieser Idee. Gemeinsam machen sie sich auf dem Weg.

Oma erklärt was ein Zoo ist und was Schokolade, aussterben und auswildern bedeuten.

5. Kapitel: Der Lebenshof

Gemeinsam mit seinen Großeltern fährt Michel mit dem Bus zum Lebenshof. Da er noch nie auf einem war, ist er ganz aufgeregt und freut sich auf den Besuch. Dort lernen sie Ida kennen, ein kleines Mädchen, das dort auf dem Lebenshof lebt und arbeitet. Ida zeigt Michel die Schweine und erklärt, dass jedes einzelne auch einen eigenen Namen hat. Sie erzählt ihm außerdem, wie sie zu den Tieren gekommen sind und Michel erfährt die Geschichten der Hofbewohner.

Oma erklärt was Züchter sind, was mästen zu bedeuten hat und was ein Pate ist.

Weltretter Lebenshof

6. Kapitel: Rettet das Huhn

In diesem Kapitel lernt Michel Helmut kennen. Helmut ist auch ein Weltretter, besser gesagt ein Hüher-Retter. Er hat nämlich 20 ausgediente Legehennen in seinem Garten vor dem Tode bewahrt. Auch hier lernt Michel alle Hühner und ihre Namen kennen und dass jedes Huhn eine kleine Persönlichkeit hat. Anders als in den Legebatterien der Massentierhaltung legen Helmuts Hennen nur 3-4 Eier pro Woche, die er dann entweder selber isst oder an seine Freunde verschenkt.

Oma erklärt, was die Industrie, Legebatterien und Massentierhaltung ist.

7. Kapitel: Oma backt

In diesem Kapitel wird einfach nur gebacken – nämlich Michels absoluter Lieblingskuchen: der Weltretter Apfelkuchen. Er besteht nur aus pflanzlichen Zutaten und aus Äpfeln aus dem eigenen Garten. Wir lernen ein lustiges Back-Lied kennen und dass Oma und Opa ganz viele Lebensmittel im Keller lagern.

Weltretter Apfelkuchen

8. Kapitel: Das Tierschutzfest

Auf dem Lebenshof findet ein Fest statt und alle dürfen kommen. Hier sieht Michel, welche Michlalternativen es zur Kuhmilch gibt und besucht gemeinsam mit Ida andere Tiere auf dem Lebenshof. Dort sieht er dann Schafe und Kühe, die auch von Idas Familie gerettet wurden. Da wird es Michel klar: Ida ist auch eine Weltretterin und ihre Familie auch!

Am Ende wird Michel klar, dass es draußen ganz viele Weltretter gibt und wirklich jeder einer sein kann. Niemand muss warten, bis er groß ist und kann gleich loslegen, auch 5-Jährige Kinder.

Oma erklärt, warum Kühe wiederkäuen und was das ist.

Für die Großen

Am Ende des Buches gibt es noch ein Kapitel für die Eltern, Erzieher und alle, die dieses Buch gerade in den Händen halten und vorgelesen haben. Die Autorin nimmt uns mit und klärt auf, warum es so wichtig ist, auf die Umwelt zu achten und dass wir mit nur kleinen Schritten bereits einen großen Beitrag leisten.

Rezepte

Zu guter Letzt gibt es zum Schluss noch drei leckere Weltretter Rezepte zum Nachkochen. Die Kinder können da natürlich tatkräftig mithelfen.

  • Apfelkuchen
  • Pups-Pasta
  • Humus

Fazit

Das Buch “Wie Michel zum Weltretter wird” ist sehr aufschlussreich und liebenswert geschrieben. Die Illustrationen sind witzig, fröhlich und bunt, was sicher jedem kleinen Nachwuchs-Weltretter gefällt. Der Inhalt ist aufklärend und kindgerecht verpackt, sodass sie Kinder der Handlung gut folgen können und auch verstehen, was die einzelnen Begriffe bedeuten.

Wir empfehlen das Buch für Kinder ab dem Grundschulalter oder älter.

Hier gehts direkt zum Buch im Online-Shop.

Sylwia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

sechzehn − 12 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.