Oh du Fröhliche!

Krefeld-2017-13-roka-veganverlag

Oh du Fröhliche!

Wir waren im schönen Krefeld! Und das nicht nur wegen der schönen Türen und dem netten Bahnhofsgebäude, sondern vor allem um auf dem veganen Adventsbasar Oh du Fröhliche mit Fruchtpunsch und Kuchen die Weihnachtszeit zu feiern.

Selbstverständlich waren wir nicht allein

Oh du Fröhliche – der vegane Adventsbasar in Krefeld hat es unter enthusiastischer Leitung von der lieben Sandra geschafft, die vegane Haute Cuisine des Ruhrpotts unter ein Dach zu bekommen.
Neben unfassbar leckeren Cupcakes von vegcakes, durften wir Burger von Der (sehrsehr) Gute Heinrich verputzen. Das Beste: Es gab nicht nur das Standard Straßenfest Repertoire, sondern auch köstlichen Bulgur mit Sojahack in Pitabrot vom Restaurant liebevoll und Grünkohl von der Kunstküche.
Zugegeben, die Bratwurst im Brötchen zählt nicht unter Haute Cuisine. Da wir armen Veganer allerdings kaum irgendwo die gute alte Bratvurst im Brötchen bekommen, kann man sich davon auch mal eins bis drei gönnen und sich freuen.

Resultat: Essensmäßig absolut in weihnacht(-smarkt)licher Stimmung. Auch das Wetter hat mit dem altbekannten Schneematsch nichts als Weihnachtszauber verbreitet.

Außerdem gab es Kinderpunsch und Glühwein! Alle Zeichen standen auf Weihnachten! Weihnachtsohrwürmer à la „Last Christmas, I gave you my heart […]” hat uns das Fest jedoch dennoch nicht beschert. Nicht, dass wir speziell diesen Song vermisst hätten, aber so richtig weihnachtliche Stimmung kommt ohne Deko und Musik eben doch leider nicht auf.

Ein Fest der Freunde und Freude war es nichtsdestotrotz.
Wiedersehen macht schließlich immer Freude und vor allem unser Dharma:Doo Paulchen, das diesmal fleißig dafür gesorgt hat, dass es endlich wieder saubere Veganer gibt, und natürlich das Róka – fair clothing Duett waren es wie immer Wert dem Fest einen Besuch abzustatten.
Und obwohl wir als Veranstalter von dem Rahmenprogramm leider nichts mitbekommen haben, sind wir uns sicher, dass die liebe Solveig aus dem Bernsteinzimmer den Workshop gerockt hat!
Und die restlichen Vortragenden gewiss ebenso!
Und natürlich das Essen.
Und die vielen Menschen die sich trotz Schnee-Regen-Matsch aus dem Haus gewagt haben.

Und überhaupt kann man mit so viel Liebe für die Veranstaltung und so viel Eigeninitiative wohl kaum über das bisschen fehlende Weihnachtmusik meckern.

Danke, dass wir dabei sein durften.
Danke für die Organisation.
Danke, dass ihr da wart. <3

About Marie Guske

Zur Zeit studiere ich Angewandte Literatur und Kulturwissenschaften im Master. Hauptsächlich, weil ich Bücher liebe. Das ist auch einer der Gründe, warum ich hier bin. Ein anderer ist, dass die Idee hinter dem Verlag vollständig meiner Überzeugung entspricht und ich gerne Dinge unterstütze, die meiner Überzeugung entsprechen. Zwischen Uni und Verlag sorge ich gerne immer mal wieder dafür, auf anderen Teilen der Welt herum zu spazieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.