Angebot!
  • Vegan aber sexy

Vegan aber sexy: eine Art Liebeserklärung

4,95 

Wie ein Sommerwind kommt das zweite Buch von Marsili Cronberg daher. Er taucht ein in das vegane Berlin und die vegane Bewegung, berichtet von Begegnungen und Erlebnissen, von Menschen und Machern einer aufstrebenden Bewegung und wenn man das Buch zuklappt, hat man das Gefühl: Vorbei die Zeit, als Veganer noch Außenseiter waren.


Autor:
Marsili Cronberg
Softcoverbuch: 47 Seiten
Verlag: GrünerSinn-Verlag
Auflage: Erste
ISBN: 978-3981629927

Lieferzeit: 3-5 Werktage

299 vorrätig

Artikelnummer: 5000 Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Vegan aber sexy: eine Art Liebeserklärung

 

Vegan aber sexy

 

Wie ein Sommerwind kommt das zweite Buch von Marsili Cronberg daher.
Er taucht ein in das vegane Berlin und die vegane Bewegung, berichtet von Begegnungen und Erlebnissen, von Menschen und Machern einer aufstrebenden Bewegung. Wenn man das Buch zuklappt, hat man das Gefühl:

Vorbei die Zeit, als Veganer noch Außenseiter waren. Marsilis augenzwinkernde Art, wenn er zum Beispiel humorig erklärt, wie ihm der im ersten Moment widersprüchlich scheinende Titel in den Sinn kommt – oder er von einem veganen Gourmetabend im Beisein eines passionierten Fleischliebhabers berichtet, machen das Lesen zum Vergnügen.

 

 

 

 

 

Bei diesem Buch handelt es sich um keine objektive Darstellung des Veganismus. Das Buch hat auch keinen roten Faden. Es glänzt weder durch besondere Schläue, noch schert es sich um irgendwelche Regeln der Literatur. Es sinnt einfach nur das Blaue vom Himmel.

So will das Buch auch nicht beweisen, dass vegane Menschen schönere Menschen sind. Es will niemanden bekehren, erst recht niemanden verletzen und auch keinen mit schlechtem Gewissen beträufeln.

Es ist nur eine augenzwinkernde Liebeserklärung an die vegane Idee und insbesondere an das vegane Berlin. Und es soll einfach nur Spaß machen…

… denn erst ist das Leben schon genug.

 

 

 

 

Die wunderschönen Aquarelle der veganen Malerin Judith Turba lassen das Buch zum kunstvollen Liebhaberstück werden, das gern auch einmal einem (noch) Nichtveganer gereicht werden kann.

 

Blick ins Buch

 

 

Über den Autor

Marsili lebte 13 Jahre lang als Vegetarier und war sich sicher, dies würde reichen, um die Welt zu retten. Doch dann stieß er im Internet auf die vegane Bewegung. Zeitgleich wurde ein Beitrag von ihm in der Zeitung veröffentlicht – von dem Zeitpunkt an, lebte er vegan.

Und trotz allem möchte er nicht in eine Schublade gesteckt werden. Er sei ein fühlender und denkender Mensch, der Konsequenzen aus dem zieht, was um sich rum geschieht.

Besonders wichtig ist Marsili, dass möglichst viele Menschen einen Zugang zum Veganismus haben. Von übler Hetze gegen Vegetarier oder auch “Fleisch-Esser” hält er nichts, denn die allermeisten Veganer haben auch einmal Käse und Fleisch zu sich genommen. Er sagt, ein Veganer sei kein besserer Mensch. Ein vegan-lebender Mensch sei nur besser informiert und habe für sich selbst die wichtigen Konsequenzen bereits gezogen.

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Gewicht0.5 kg
Größe21.5 × 14.5 × 0.5 cm
ISBN:

978-3981629927

Ausführung:

Taschenbuch / Paperback

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Vegan aber sexy: eine Art Liebeserklärung“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen …