Rezept: Bunt belegte Süßkartoffelschnitten

Rezept aus Green Love: Bunt belegte Süßkartoffelschnitten ❤

Süßkartoffel sind einfach genial – sie sind gesund, köstlich und machen so richtig schön satt! Ganz gleich ob als Würfel geröstet, gestampft, gekocht, in der Pfanne gebraten, als Pommes frittiert oder im Ofen gegart. Letztere Variante lieben wir ganz besonders, denn: Einfacher kann Kochen nicht mehr sein! Heute kommen bunt belegte Süßkartoffelschnitten auf unseren Tisch! Optisch sowie geschmacklich einfach ein Traum! ❤

FÜR 2–3 PORTIONEN | 15 MINUTEN ARBEITSZEIT + 15 MINUTEN BACKZEIT + 15–20 MINUTEN FÜR DIE ZUBEREITUNG DER DIPS | JE NACH DIP-WAHL AUCH SOJAFREI

Für die Süßkartoffelschnitten

Zutaten

  • 850 g Süßkartoffeln (möglichst rundliche Süßkartoffeln wählen; ergibt ein Blech)
  • 2–3 EL Olivenöl
  • 1 kleiner TL Ras el-Hanout
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Prise gemahlener Kreuzkümmel grobe Chiliflocken (nach Belieben)
  • 1 reichliche Prise Meersalz

Belag nach Belieben, hier:

  • 1 kleines Bund Brokkoletti (lila Winterbrokkoli)
  • 1⁄2 Karotte
  • 1⁄4 gelbe Paprikaschote
  • 1⁄2 Babygurke
  • 4 Radieschen
  • 5 Cocktailtomaten
  • 2 EL geschälte Edamame
  • 1 Beet Kresse

DipsGreen-Love-Buch

  • Weißes Bohnenmus
  • Aber auch Guacamole
  • Baba Ghanoush
  • oder Hummus passen sehr gut.

Alle Dip-Rezepte findet ihr in unserem Buch Green Love!

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.
  2. Süßkartoffeln waschen und abbürsten. Die Enden kappen, Süßkartoffeln längs in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese nebeneinander auf das Backpapier legen.
  3. Süßkartoffeln gleichmäßig mit 2–3 EL Olivenöl bepinseln (wir benutzen hierfür einen Silikonpinsel). Dann die Scheiben jeweils mit einer Prise Ras el-Hanout, edelsüßem Paprikapulver, einer Prise Kreuzkümmel und Chiliflocken bestreuen. Außerdem kräftig salzen.
  4. Süßkartoffelscheiben im vorgeheizten Ofen 12–14 Minuten garen. Sie sollten dann weich, aber keinesfalls matschig sein.
  5. In der Zwischenzeit ein bis zwei Dips vorbereiten.
  6. Süßkartoffelschnitten nach Belieben mit Dip(s) bestreichen und mit den anderen Zutaten (Rohkost deiner Wahl) belegen. Gleich warm verspeisen. Sie schmecken aber auch kalt sehr gut.

Über die Autorin:

Hallo, ich bin Lea, die Gründerin und Autorin von VEGGIES. Das heißt, ich habe ganz viele verschiedene, fantastische Jobs: Eigentlich bin ich Filmemacherin und TV-Journalistin. Doch meine Leidenschaft für die vegane Küche machte mich in den letzten Jahren zur Foodbloggerin, Foodfotografin, Foodstylistin, Showköchin, Kochbuchautorin und unvermeidbar auch zu einer Social Media Expertin. Und wisst Ihr was? Es macht mir einen riesigen Spaß. Denn VEGGIES ist nicht nur mein Blog, sondern eine große dicke Liebe. VEGGIES ist mein ganz persönliches, veganes, buntes, kreatives Baby. Hier kann ich mich austoben. Hier komme ich mit wunderbaren Menschen in Kontakt, mache skurrile Erfahrungen, habe lustige Begegnungen und kann einer großen Zielgruppe näher bringen, was mir wirklich wichtig ist: “Vegan sein“ ist kein kurzlebiger Trend oder eine hippe Modererscheinung. Vegan zu leben heißt, sich selbst und der Welt jeden Tag ein Geschenk zu machen!

 

Vegan-Sein bedeutet für mich, Leben und Essen neu zu denken. Das ist eine Herausforderung und eine ungemeine Bereicherung zugleich. Es hat hat mich meine Welt und mich selbst darin ganz neu erfahren lassen. Alt hergebrachte Gewohnheiten, Ansichten und Meinungen waren plötzlich nicht mehr in Stein gemeißelt. Ich konnte ganz neue Ansätze, Einsichten und schließlich eine unglaubliche innere Ruhe für mich finden, die mich sehr glücklich macht. Seit rund fünf Jahren lebe ich vegan und genieße diesen Lifestyle jeden Tag noch mehr. Ich fühle mich fitter, frischer und mehr eins mit mir selbst, als ich es je zu träumen gewagt hätte. Es ist grandios und GENAU MEIN DING!

Und was mache ich sonst so?

Grüne Smoothies schätze genau so wie ein gutes Glas Wein. Currys esse ich grundsätzlich viel zu scharf und finde es zugleich supergeil. Ich bin verrückt nach Yoga und schaue gerne Actionfilme und Sci-Fi-Thriller. Ich bin Fan von Game of Thrones, lese mit Vergnügen Horror-Romane und heule schon mal zu Songs von Philipp Poisel. Wenn mir ein paar Schuhe besonders gefallen, kaufe ich immer zwei Paar davon. Mein Schrank ist voller Klamotten und doch gefühlt immer leer. Ich bin also eine ganz normale End-Dreißigerin, Stadtneurotikerin, Veganerin. Versponnen, verspielt, straight, entschlossen, voll Selbstbewusstsein und doch manchmal zerrissen, aber irgendwie immer happy. Das bin ich, das ist Lea.

About Karo

Karo, Jahrgang 1983, ist der Kopf hinter dem GrünerSinn-Verlag. Gegründet 2013, produziert der GrünerSinn-Verlag von Anfang an alle Druckerzeugnisse klimaneutral und frei von tierischen Produkten, sprich: komplett vegan. Neben dem Verlag findet man Karo, die seit 2012 vegan lebt, oft in der Natur und auf Reisen. Sie liebt es einfach, unbekannte Orte und andere Kulturen zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.