Serayi Degerli

Der Name Serayi stammt aus dem persischen und bedeutet in etwa, “das Strahlen und Leuchten von etwas Wertvollem”! Und so würde Serayi sich selbst auch bezeichnen – immer unterwegs mit einem Strahlen im Gesicht.

Sie wurde 1995 im Schwabenland geboren. Ihr Vater wanderte als Gastarbeiter nach Deutschland ein, ihre Mutter ist Deutsche.

Serayi ist mit der orientalischen Küche aufgewachsen. Mit den Kräutern, den Gewürzen und mit der Gastfreundschaft des mystischen Morgenlandes.

2015 ändert sich ihr Denken und sie fing an, vegan zu leben. Kindheitsessen wie Sucuk, Lahmacun, Yufka oder Kebab Spieße vom Speiseplan zu streichen, war keine Option. Sie hat die Herausforderung angenommen und kocht all diese leckeren Speisen einfach vegan.

Ich liebe es Menschen mit meinen Rezepten inspirieren zu dürfen, dass kochen mit Genuss nicht kompliziert sein muss. Kein Schnick schnack, sondern pure authentische Küche mit einer großen Portion Liebe.

Serayi

Kontakt zu Serayi

Natürlich kann die orientalische Küche viel mehr als nur Falafel und Döner! Sie steht für fantastische Gewürze, aromatische Kräuter, unzählige Kreationen aus Hülsenfrüchte und frischem Gemüse sowie himmlische Desserts. 

Lass dich inspirieren von den Köstlichkeiten des Morgenlands! Mit ohne Tier und einer Vielfalt, die einfach wundervoll schmeckt.

Instagram: https://www.instagram.com/orienttrifftvegan

Serayis Buch beim GRÜNERSINN-VERLAG

ORIENT TRIFFT VEGAN” – nicht nur irgendein Kochbuch, diese Rezepte erzählen Geschichten.

Mit 80 zauberhaften Gerichten, die dich in eine andere Welt eintauchen lassen. Der Orient kann so viel mehr als nur Falafel und Döner. Die Küche ist so reich an Gewürzen, Kräutern, Hülsenfrüchten und Gemüse. Einfache Dorfmahlzeiten bis hin zu königlichen Süßspeisen.

Lass dich inspirieren von den Köstlichkeiten des Morgenlands, tierleidfrei!